Rezepte 2019-08-15T10:11:26+00:00

Rezepte

Häufig verordnete Heilmethoden

Sensomotorisch perzeptive Behandlung häufig bei Kinderbehandlung und neurologischen Störungen

Dieses Heilmittel wird verwendet bei Erkrankungen des Zentralen Nervensystems, Entwicklungsrückstände im Kindesalter, AD(H)S, Lern- und Leistungsstörungen, Konzentrationsstörungen, etc. Gestört sein können die Körperhaltung, die Körperbewegung oder die Wahrnehmung. Auch bei Rückenmarkserkrankungen wie z. B. einer Querschnittslähmung oder einer Nervenverletzung oder Entzündung in den Armen oder in der Hand wird dieses Heilmittel vorrangig von den Ärzten verordnet.

Motorisch funktionelle Behandlung z.B. bei Handverletzungen, Arthrose

Als vorrangiges Heilmittel wird die motorisch- funktionelle Behandlung bei allen Hand- oder Armverletzungen verordnet. Bei Arthrose, Gelenkschutztraining oder bei Amputationen mit oder ohne Prothesenversorgung wird dieses Heilmittel verordnet. Betroffen ist in erster Linie die Fein- und/oder Grobmotorik. Die Patienten haben Einschränkungen bei Alltagshandlungen aber auch im Beruf.

Psychisch funktionelle Behandlung alle psychischen Krankheitsbilder, Verhaltensstörungen, ADHS / ADS

z.B. bei neurotischen Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, Depressionen, Angststörungen, AD(H)S im Erwachsenen- und Kindesalter

Zielsetzungen hierbei sind z.B. das Erlernen von hilfreichen Verhaltensweisen in Bezug auf schwierige Lebenssituationen, die Tagesstrukturierung, die Eigenorganisation und das soziale Kompetenztraining.

Hirnleistungstraining / Neupsychologisch orientierte Behandlung

Wir für alle Formen von Gedächtnisproblemen, z.B. Alzheimer- Demenz, oder als zusätzliche Diagnose bei einer anderen neurologischen, bzw. psychiatrischen Erkrankung verordnet.

Hier werden alltagsnah oder computergestützt alle Arten von Gedächtnisstörungen behandelt.

Das Heilmittel Ergotherapie

...

Das Heilmittel Ergotherapie ist eine Leistung der gesetzlichen und privaten Krankenkassen und bedarf einer Verordnung durch den Haus- oder Facharzt, dieser kann dann auch ggf. die Verordnung eines Hausbesuches veranlassen. Weitere Informationen erhalten Sie im Heilmittelkatalog.

http://www.heilmittelkatalog.de/heilmittelkatalog-online.html